diatonisch – das Magazin für die Steirische

… oder im Original: diatonisch – Magazin für Wechseltöniges

Wir alle haben die Harmonikawelt vermisst, seit diese Zeitschrift eingestellt wurde. War sie doch das einzige unabhängige und durchrecherierte Fachblatt für die Diatonische Harmonika.
Um so mehr freuts uns, dass es wieder ein Magazin gibt mit Fokus auf alles rund um die Diatonische bzw. Steirische Harmonika!

Das Autorenteam setzt sich aus Fachleuten sowohl im praktischen als auch im theoretischen Sinne um das Instrument herum zusammen. In alphabetischer Reihenfolge: Katharina Baschinger, Eva Haslbeck, Irmi Schuhbauer, Johannes Sift, Jakob Steinkellner und Marie-Theres Stickler.

Wir wünschen dem Verlag fortes medien, Andrea Iven und den Autor*innen viel Erfolg mit der neuen Zeitschrift.

 

Die aktuellen Ausgaben und die Möglichkeit ein Abo abzuschließen findet ihr hier:

Die aktuellen Ausgaben und die Möglichkeit
ein Abo abzuschließen findet ihr hier:

Die Autorinnen und Autoren

in alphabetischer Reihenfolge

Katharina Baschinger, 20 Jahre jung, spielt, unterrichtet und schreibt für und über die Steirische Harmonika mit Freude!
Neben ihren Musik-Studien in Linz und Salzburg konzertiert sie mit dem Ensemble Diatonische Expeditionen und entwickelt mit innovativen österreichischen IT-Experten eine neue Musikplattform – die Applaus Schule (applaus.schule).

www.katharinabaschinger.com

Eva Haslbeck hat das schreibende Handwerk von der Pike auf gelernt: Seit über 20 Jahren arbeitet die studierte Geisteswissenschaftlerin als Journalistin, Texterin und Promoterin im Kulturbereich.
Selbst aus einem musikalischen Haushalt stammend, liegt ihr die Musik in all ihren Facetten und Ausprägungen am Herzen.
Der Diatonischen steht sie besonders nahe – zum einen privat, zum anderen als langjährige Chefredakteurin der Harmonikawelt, des akkordeon magazins und der zwiefach.

Irmi Schuhbauer ist eine leidenschaftliche Harmonikaspielerin – selbst beschreibt sie sich als emotionsflexible, musikalische und kontrolliert-verrückte Frau mit Herz, Hirn und Humor.
2018 ist das ursprüngliche Hobby zur Berufung geworden. Irmi Schuhbauer studierte Steirische Harmonika an der Münchner Hochschule für Musik und Theater und ist derzeit sowohl als Lehrerin tätig als auch in einigen Ensembles (Köschinger Saitentratzer, Dreibauf) zu hören.
Ihr Motto: »Es lebe die Abwechslung!«

www.leidenschaft-vertont.de

Johannes Sift spielt von Kindesbeinen an leidenschaftlich gerne Steirische Harmonika und ist als Musiker mit den Gruppen Quetschendatschi und Liadhaber unterwegs.
Beruflich, künstlerisch und privat ist er in vielfältigen Kontexten beheimatet: Als gebürtiger Augsburger mit siebenbürgischen Wurzeln hat er seinen Lebensmittelpunkt in Oberbayern gefunden, unterrichtet hauptberuflich als Lehrer an einer Berufsschule und beschäftigt sich in seinem schreibenden und musikalischen Schaffen mit der ganzen Vielfalt kultureller Themen und unterschiedlicher Musiktraditionen.

www.johannes-sift.de

Jakob Steinkellner ist ein österreichischer Akkordeonist und Spieler der Diatonischen Harmonika.
Er konzertiert mit Eigenkompositionen im Gepäck (Programm: Denkwechsel) solistisch rund um die Welt und tritt mit dem Musikkabarett-Ensemble Quetschwork Family im deutschsprachigen Raum auf.

www.jakobsteinkellner.com

Marie-Theres Stickler, geboren und aufgewachsen im niederösterreichischen Schneebergebiet, begann bereits im Alter von sechs Jahren autodidaktisch das Harmonikaspiel.
Schon während des Studiums der Diatonischen Harmonika am Mozarteum Salzburg entwickelte Marie eine Leidenschaft für die Ethnomusikologie und es zog die Musikerin nach Wien, wo sie nun ihren beruflichen Lebensmittelpunkt hat.
Künstlerisch lässt sie sich in keine Schublade stecken, sondern fühlt sich in vielen musikalischen Genres wohl. Sie ist mit ALMA, Die Tanzgeiger, Duo Stickler-Koschelu, WüdaraMusi, Diem & Stickler u. v. a. zu erleben.

www.marie-theres-stickler.at